zum Inhalt springen

ChemDraw

ChemDraw Ultra ist ein Teilprogramm des Softwarepakets ChemOffice Ultra. Das Programm ist ein Formeleditor zum Zeichnen von Molekülen.
(Es sei gesagt, dass ISIS Draw und ACD Chemsketch ähnlich funktionieren!)

Sie finden das Programm unter:
> START > (Alle) Programme > Chemische Editoren > ChemOffice 2005 > ChemDraw Ultra

Startbildschirm:




1) Dies ist die Fläche in der Sie die Moleküle und Reaktionen zeichnen können; links in der Seitenleiste findet man nützliche Zeichenwerkzeuge, sowie Vorlagen für Grundstrukturen usw..
2) Man kann mit einem Klick auf der rechten Maustaste auf der oberen oder linken Leiste weitere ToolBars und Infofenster hinzuschalten.
3) Erwähnenswert ist hier das "Periodic Table" Tool, mit dem das PSE angezeigt wird und die Atome in die zu zeichnenden Moleküle einbauen kann!

Um ein Molekül zu zeichnen klickt man in der linken Objektleiste die gewünschte Zeichenart an und beginnt auf dem Hintergrund das Bauen des Moleküls wie auf dem Papier. Im unteren Beispiel sind drei getrennte Moleküle gezeichnet worden.






Für das "2-methylbut-2-ene" wurde lediglich das "single Bond Tool" ausgewählt und durch klicken auf den Hintergrund eine Bindung (C-C) erzeugt. Wenn man dann auf das Ende einer Bindung, also das Kohlenstoffatom klickt, verlängert sich die Kette und man baut das iso-Pentan Grundgerüst auf. Eine Doppelbindung erzeugt man durch einen weiteren Klick auf die Bindung.

Das "cyclohexane" wurde einfach aus den Vorlagen unten links entnommen. Um den Namen eines Moleküls zu erhalten markiert man das gewünschte Molekül mit dem "Lasso" oder dem "Rechteck" , und wählt in der oberen Leiste unter "Structure" die Funktion "Convert Structure to Name" aus.

Schlussendlich wurde das Methoxycyclohexanderivat aus einer Vorlage des Cyclohexans , dem Singelbond-Tool und dem Text-Tool erstellt. Wenn man auf einen Knotenpunkt von zwei Bindungen, also ein Atom, klickt, kann man dann einen Text, oder einfach einen Formelbuchstaben für ein Atom aus dem Periodensystem eintragen. Anschließend wurde die Perspektive mit dem entsprechenden Werkzeug gedreht. Wenn die Struktur nicht wie gewünscht aussieht, kann man das Molekül markieren (s.o.), und unter "Structure" die Funktion "Clean up Structure" benutzen. Das Programm bietet dann einen Ausgleich an, sodass die Bindungslängen gleich werden und man dann beginnen kann die Perspektive zu ändern.


Alles in allem ist ChemDraw sehr einfach zu benutzen, und man kann durch ausprobieren recht weit kommen.

Unten sehen Sie einige Beispiele, was man noch alles mit ChemDraw machen kann!